Klangfarbe

Klangfarbe

* * *

Klạng|far|be 〈f. 19; Mus.〉 durch Grund- u. Obertöne bestimmte Charakteristik eines Klanges

* * *

Klạng|far|be, die (Musik):
für einen bestimmten Klang (1 a) charakteristische Art u. Weise.

* * *

Klangfarbe,
 
neben Tonhöhe, Lautstärke und Zeitdauer eine der fundamentalen akustischen Eigenschaften klingender Materie und somit ein Grundbestandteil von Musik. Die Klangfarbe resultiert aus der Tatsache, dass natürliche Klangerzeuger in Abhängigkeit von ihrer materiellen Beschaffenheit neben der die Tonhöhe fixierenden Frequenz noch ein ganzes Spektrum von Teilschwingungen aufweisen, die an bestimmten Stellen des Frequenzspektrums eine charakteristische Intensität haben (Formanten) und dem erzeugten Ton so eine bestimmte Färbung geben. Deren Mischung beim gleichzeitigen Einsatz verschiedener Klangerzeuger (Instrumente) ergibt das Klangbild (Sound). Dieses hat als emotionelles Ausdrucksmittel in der Entwicklung der populären Musik zunehmende Bedeutung erhalten.
 
Vor allem in der Rockmusik ist mit dem Sound als zentraler ästhetischer Kategorie die Klangfarbe zu einem der wichtigsten musikalischen Ausdrucksmittel geworden, wobei die Zwischenschaltung elektronischer Verstärkersysteme zwischen Klangerzeuger (Instrument) und Schallabgabe mit ihrer Vielzahl von Regelmöglichkeiten und Effekten die Klangfarbe von ihrer Bindung an die materielle Beschaffenheit des Klangerzeugers weitgehend gelöst und so beliebig veränderbar gemacht hat.
 
Siehe auch: Klangregelung.

* * *

Klạng|far|be, die (Musik): für einen bestimmten ↑Klang (1 a) charakteristische Art u. Weise.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klangfarbe — Klangfarbe. Die drei Eigenschaften eines Tones sind Stärke (bedingt durch die Größe der Luftverdichtungen und Verdünnungen), Höhe, bedingt durch die Zahl der Luftwellen in der Sekunde, und die K. Diese ist bedingt durch die Form der Wellen.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Klangfarbe — Klangfarbe, diejenige Besonderheit, durch welche sich Töne gleicher Stärke und Höhe unterscheiden je nach dem Stoff und der Gestalt des die Töne hervorbringenden Instruments oder Organs. s. Klang, Schall. Aug. Schmidt …   Lexikon der gesamten Technik

  • Klangfarbe — Klangfarbe, Klang (frz. timbre), das Qualitative eines Tons, das eigentümlich Unterscheidende gleich hoher Töne verschiedener musikal. Instrumente, rührt daher, daß jeder Klang aus mehrern Tönen zusammengesetzt ist …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Klangfarbe — ↑Kolorit, ↑Sound, ↑Timbre …   Das große Fremdwörterbuch

  • Klangfarbe — Die Klangfarbe (auch das Timbre) ist in der Musik einer der Parameter des einzelnen Tons und wird bestimmt durch sein Schallspektrum, also das spezifische Gemisch aus Grundton, Obertönen, Rauschanteilen usw., sowie den zeitlichen Verlauf des… …   Deutsch Wikipedia

  • Klangfarbe — Статья 1. (тембр, окраска звука | timbre | Klangfarbe | timbre | timbro) Особое качество звука, позволяющее нам, не принимая во внимание высоту, интенсивность, длительность, отличать, например, ноту флейты от той же ноты рожка, гласный а от… …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов

  • Klangfarbe — Sprachfärbung, Stimme, Tonfall; (Musik): Kolorit; (bes. Musik): Timbre; (Sprachwiss.): Qualität, Sprachmelodie; (Musik, Sprachwiss.): Intonation. * * * Klangfarbe,die:Kolorit·Timbre·Klang+Sound;auch⇨Klang(I,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Klangfarbe — tembras statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. timbre of sound vok. Klangfarbe, f; Tonfarbe, f rus. тембр, m pranc. timbre, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Klangfarbe — Klạng·far·be die; nur Sg, Mus; die Art, wie etwas klingt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Klangfarbe — нем. [кла/нгфа/рбэ] тембр букв. звуковая краска …   Словарь иностранных музыкальных терминов

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”